Die Wolfshoferamt -Freiwillige Feuerwehr aus dem Distrikt Krems brachte eine große Summe von 1.500 Euro aus dem Zwettl -Bezirk. Region. Der Kontakt und die vorläufige Diskussion fanden zwischen August Aschauer von FF Wolfshoferamt und dem Vorsitzenden des Waldvierertel Willi Stöcklhuber Benefit Association statt. Das Geld stammt aus der "Friedenslichtkampagne". Die junge Familie wurde auf Empfehlung des Benefizvereins Waldviertel unter der Unterkunft ausgewähltFührung des Vorsitzenden Willi Stöcklhuber, Klaus Neumüller und Wolfgang Angieger und der Anwalt Franz Eckl. Der Name wird an diesem Punkt nicht erwähnt, um die Familie zu schützen. Persönliche Übergabe Februar, von Kathrin Honigder und Patrick Steinböck von der Feuerwehr in Gegenwart des Vorsitzenden Willi Stöcklhuber persönlich geliefert.Abteilung für das Vertrauen. „Noch einmal zeigt es, dass gute Kontakte und viele Jahre des Vertrauens sehr wichtig sind. Jeder Sponsor muss wissen, dass die Spenden in der Region bleiben werden“, sagt Willi Stöcklhuber. Diese Kampagne sollte auch ein Anstoß für andere Unternehmen und Sponsoren sein, ihre Spenden in der Region zu verlassen. Starten Sie für den "Benefizverein Waldvierertel" Gotopnews.com